« zurück

20. April 2018

#wirfuerbio. Gemeinsam gegen Plastik in der Biotonne

#wirfuerbio – Auch wir machen mit - Gemeinsam gegen Plastik und „kompostierbares Plastik“ in der Biotonne.

Mehr als 20 Abfallwirtschaftsbetriebe aus ganz Norddeutschland sind nun #wirfuerbio. Gemeinsam kämpfen wir gegen Plastiktüten, „kompostierbare Plastiktüten“ und alle anderen Störstoffe in den Biotonnen. Denn Biomüll kann mehr! Aus Ihren organischen Garten- und Küchenabfällen gewinnen wir (100% Bioenergie aus Biogas und) hervorragenden Qualitätskompost und damit neue Energie.

Plakat Oma2

 

Viele wissen es einfach nicht: Auch die „kompostierbare Plastiktüte“ darf, genauso wie die herkömmliche Plastiktüte, nicht in der Biotonne entsorgt werden. Denn auch sie darf laut EU-Norm einen Anteil an „Erdöl“ enthalten, der sich zwar zersetzt, der aber innerhalb des Produktionsprozesses unserer Anlagen nicht vollständig biologisch abgebaut wird. 

Tonne mit Aufkleber


Nicht alle Tüten können in unseren Sortierprozessen aus dem Bioabfall entfernt werden. Verbleibende Tüten zerfallen in Mikroplastik, welches nicht mehr aus dem fertigen Rohkompost gesiebt werden kann. Es landet auf den Beeten und Äckern, wird ins Grundwasser gespült, gelangt ins Meer und damit unweigerlich in unsere Nahrungskette. Das bedeutet: Mikroplastik in unserem Trinkwasser und unseren Nahrungsmitteln.

Tuete mit rotem Kreuz
Daher bitten wir Sie: Entsorgen Sie Ihre wertvollen Küchen- und Gartenabfälle bitte ausschließlich lose bzw. in Papiertüten oder Zeitungspapier in der Biotonne. Seien auch Sie #wirfuerbio – machen Sie mit. Halten Sie Ihre Biotonne frei von herkömmlichen und „kompostierbaren“ Plastiktüten und sorgen Sie mit dafür, dass noch mehr Menschen davon erfahren. Die Natur und wir, GAB Umwelt Service, und Sie selbst werden es Ihnen danken.

Hier geht es zur Pressemitteilung

Für mehr Informationen rund um #wirfuerbio besuchen Sie gern die Kampagnenwebseite www.wirfuerbio.de und folgen Sie #wirfuerbio in den sozialen Netzwerken.