Recyclinghof Tornesch: Beschränkte Zutritte und neue Öffnungszeiten von 08.00 bis 13.00 Uhr. Mehr erfahren

Stand 23.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg,
aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Corona Pandemie müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

  • Der Recyclinghof in Tornesch ist Montag bis Samstag noch von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger nur das wirklich Notwendige zu entsorgen. Zudem bitten wir alle Kunden, möglichst bargeldlos zu bezahlen, um die Ansteckungsgefahr an der Kasse zu minimieren. Um das Ansteckungsrisiko weiter zu minimieren werden wir nur eine begrenzte Zahl PKWs gleichzeitig auf das Gelände lassen. Wer zum Recyclinghof fährt, muss sich auf lange Wartezeiten einstellen. Um unsere Mitarbeiter vor Konflikten zu schützen, werden wir Sicherheitspersonal vor Ort haben.
  • Die Entsorgung bzw. Müllabfuhr im Kreis Pinneberg findet wie gewohnt statt.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Unsere Verwaltung ist weiterhin für Sie da. Aufgrund von Schutzmaßnahmen ist die telefonische Erreichbarkeit unseres Kundenservice aber eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich daher via E-Mail (info@gab-umweltservice.de) an uns.

Wir berichten tagesaktuell über Facebook und Instagram über den neuesten Stand der Entsorgungssituation im Kreis Pinneberg! Wir geben unser Bestes, um die Entsorgungssicherheit trotz dieser schweren Situation aufrecht zu erhalten.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihr Team von GAB Umwelt Service

« zurück

16. Mai 2019

Markt der Nachhaltigkeit 2019

„Weniger ist mehr!“ Markt der Nachhaltigkeit in Elmshorn

Veranstaltung am 5. Juni an der Nikolaikirche / Aktionen mit Kitas und Schulen / Stadtwette mit Bürgermeister Volker Hatje

(Kummerfeld, 16. Mai 2019)

Im Rahmen der Kreis-Umwelt-Tage veranstaltet eine Gruppe von Vertretern gemeinnütziger oder kommunaler Institutionen und Organisationen zum zweiten Mal im Kreis Pinneberg einen „Markt der Nachhaltigkeit“. Unter dem Motto „Weniger ist mehr!“ gibt es am Mittwoch, 5. Juni 2019, ein buntes Programm mit Musik, Interviews und vielen Informationen. Im Mittelpunkt stehen dabei Aufführungen und Präsentationen von Schul- und Kitaprojekten, die sich mit Umweltschutz oder Wiederverwertbarkeit von Produkten auseinandersetzen. Auch eine Stadtwette mit Bürgermeister Volker Hatje ist geplant.

Der Markt der Nachhaltigkeit findet von 9.00 – 13.00 Uhr rund um die Nikolaikirche in Elmshorn statt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Bürgermeister der Stadt, Volker Hatje.

Die Organisatoren setzen dabei besonders auf den Einsatz der Schulen, und Kitas, die mit eigenen Beiträgen zu den Themenschwerpunkten Recycling von z.B. Kleidung und Handys, Weiterverwendung von Lebensmitteln sowie dem Umgang mit Wasser und Gewässern beitragen können.

"Mit dem Markt der Nachhaltigkeit und den dazu gehörigen Projekten wollen wir über Elmshorn hinaus im ganzen Kreis Pinneberg auf Umweltverschmutzung und Verschwendung von wertvollen Ressourcen aufmerksam machen. Durch die Einbindung von Schulen und Kindertagesstätten soll der Themenbereich auch den jüngeren Generationen nahegebracht werden“, so Martin Meers, Geschäftsführer der AWO Bildung und Arbeit gemeinnützige GmbH.

Dabei kann es sich um Ergebnisse des Kunst- oder Werkunterrichts, um Aufführungen oder auch um themenspezifische Präsentationen handeln.

 

Neben den Schulen und Kitas beteiligen sich Verbände, Vereine und auch regional ansässige Unternehmen an der Aktion und am bunten Rahmenprogramm. Für Musik sorgen unter anderem „Rosi und die Knallerbsen“ der Lebenshilfe Schenefeld, Buffala sowie die Schülerband „Soul Boys“ der Bismarckschule Elmshorn. Moderiert wird die Veranstaltung von Radiomoderator Peter Bartelt, der auch Interviews mit den großen und kleinen Teilnehmern auf der Bühne führen wird.

„Wir möchten mit dem Markt der Nachhaltigkeit dazu anregen, sich intensiv mit den Themen Umweltschutz und Wiederverwertbarkeit auseinander zu setzten. Die Veranstaltung bietet insbesondere jungen Menschen eine Plattform, ihre tollen Projekte zu präsentieren“, so Jens Ohde, Geschäftsführer der GAB Umwelt Service.

Der Markt der Nachhaltigkeit findet bereits zum zweiten Mal im Kreis Pinneberg statt und eröffnet in diesem Jahr die Kreis Umwelt Tage mit einem bunten Veranstaltungsprogramm vom 3. – 28.6.

 

 

Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts:

Martin Meers – Geschäftsführer AWO Bildung und Arbeit

Jens Ohde – Geschäftsführer GAB Umwelt Service

Volker Hatje – Bürgermeister von Elmshorn

 

Organisatoren:

AWO Bildung und Arbeit gemeinnützige GmbH

GAB Umwelt Service - Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Abfallbehandlung mbH

Kreis Pinneberg

AZV Südholstein

Stiftung Lebenshilfe Südholstein

Stiftung Hamburger Arbeiter-Kolonie - Schäferhof

Stadt Elmshorn