Recyclinghof Tornesch: Beschränkte Zutritte und neue Öffnungszeiten von 08.00 bis 13.00 Uhr. Mehr erfahren

Stand 23.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg,
aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Corona Pandemie müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

  • Der Recyclinghof in Tornesch ist Montag bis Samstag noch von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger nur das wirklich Notwendige zu entsorgen. Zudem bitten wir alle Kunden, möglichst bargeldlos zu bezahlen, um die Ansteckungsgefahr an der Kasse zu minimieren. Um das Ansteckungsrisiko weiter zu minimieren werden wir nur eine begrenzte Zahl PKWs gleichzeitig auf das Gelände lassen. Wer zum Recyclinghof fährt, muss sich auf lange Wartezeiten einstellen. Um unsere Mitarbeiter vor Konflikten zu schützen, werden wir Sicherheitspersonal vor Ort haben.
  • Die Entsorgung bzw. Müllabfuhr im Kreis Pinneberg findet wie gewohnt statt.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Unsere Verwaltung ist weiterhin für Sie da. Aufgrund von Schutzmaßnahmen ist die telefonische Erreichbarkeit unseres Kundenservice aber eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich daher via E-Mail (info@gab-umweltservice.de) an uns.

Wir berichten tagesaktuell über Facebook und Instagram über den neuesten Stand der Entsorgungssituation im Kreis Pinneberg! Wir geben unser Bestes, um die Entsorgungssicherheit trotz dieser schweren Situation aufrecht zu erhalten.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihr Team von GAB Umwelt Service

« zurück

17. Dezember 2019

Keine GAB-Altkleidercontainer mehr in Elmshorn

GAB Umwelt Service startet mit einer neuen Art der Sammlung

(Kummerfeld, 17. Dezember 2019)

Das Thema Altkleidersammlung im Kreis Pinneberg ist schon seit langer Zeit ein großes Problem für alle Sammelunternehmen.

„Altkleidercontainer werden aufgebrochen und beraubt. Wir finden immer wieder Unrat, Müll und sogar tote Tiere in den Containern“, so Jens Ohde, Geschäftsführer GAB Umwelt Service. „Durch diese massiven Verunreinigungen werden die gespendeten Textilien unbrauchbar und können nicht wiederverwendet werden.“

Daher hat sich die GAB dazu entschieden, in Elmshorn eine Alternative zu der Containersammlung zu testen. Zukünftig soll es regelmäßige Straßensammlungen geben, bei denen die Alttextilien in Säcken verpackt an den Straßenrand gestellt werden können. Dort werden Sie dann vom Abfuhrunternehmen eingesammelt. Die Termine dazu werden zeitnah im neuen Jahr bekannt gegeben.

Die Elmshornerinnen und Elmshorner werden gebeten, Ihre Textilspenden in der Zwischenzeit entweder direkt auf dem Recyclinghof in Tornesch-Ahrenlohe abzugeben oder bis zum Sammeltermin zu warten.

 

Hintergrund:

Die Sammlung von Alttextilien erfolgt nicht hoheitlich im Auftrag des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers, sondern wie durch viele Entsorger als „gewerbliche Sammlung“.