Recyclinghof Tornesch: Mund- und Nasenschutzplicht + bitte halten Sie den Mindestabstand ein + Mehr erfahren

Stand 05.06.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg,
aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Corona Pandemie müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

  • Ab Montag, 04. Mai 2020, gilt auf dem Recyclinghof in Tornesch-Ahrenlohe eine Tragepflicht von einem Mund- und Nasenschutz. Das Betreten des Hofes ohne entsprechenden Mund-Nasenschutz ist nicht erlaubt. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Die Entsorgung bzw. Müllabfuhr im Kreis Pinneberg findet wie gewohnt statt.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Unsere Verwaltung ist weiterhin für Sie da. Aufgrund von Schutzmaßnahmen ist die telefonische Erreichbarkeit unseres Kundenservice aber eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich daher via E-Mail (info@gab-umweltservice.de) an uns.

Wir berichten tagesaktuell über Facebook und Instagram über den neuesten Stand der Entsorgungssituation im Kreis Pinneberg! Wir geben unser Bestes, um die Entsorgungssicherheit trotz dieser schweren Situation aufrecht zu erhalten.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihr Team von GAB Umwelt Service

« zurück

29. Juni 2020

Fehlwürfe nach Systemumstellung auf Gelbe Tonne. Start von Stichproben-Kontrollen.

Seit 2020 werden Leichtverpackungen im Kreis Pinneberg nicht mehr in Gelben Säcken, sondern in Gelben Tonnen erfasst. Leider landet seit der Systemumstellung immer häufiger Restmüll in der Gelben Tonne. Das hochwertige Recycling und die Arbeit in der Sortieranlage werden erschwert. Um die Qualität der Wertstoffe sicherzustellen, realisiert GAB Umwelt Service mit Stichproben-Kontrollen.

Der Kreis Pinneberg verabschiedete sich diesem Jahr von den alten Säcken und begrüßte die neue Gelbe Tonne für Verpackungen. Insgesamt wurden knapp 80.000 Behälter verteilt. In den kommenden fünf Wochen werden weitere Behälter verteilt und ausgetauscht. So werden allein im Kreis Pinneberg ca. 10 Mio. Plastiksäcke gespart: Joghurtbecher, Konserven und weitere Verpackungen aus Metall und Kunststoff landen seit Anfang 2019 in der Gelben Tonne. „Es ist wichtig, dass nur Verpackungen in der Gelben Tonne landen. Sind Restmüll oder andere Störstoffe in der Verpackungstonne enthalten, können die Verpackungen nicht mehr sortiert und weiterverarbeitet werden“, so Frank Isaak, Leiter der Sortieranlage in Tornesch. 

Seit 18 Monaten gelten in Deutschland für Verpackungen aus privaten Haushalten hohe Recyclingquoten. Diese können nur erreicht werden, wenn die Wertstoffe in den Haushalten getrennt gesammelt werden. Oft kommt es im Zuge der Umstellung von Sack- auch Tonnensammlung zu einer Erhöhung der Störstoffquote. Das betrifft auch den Kreis Pinneberg. „Seit Einführung der Gelben Tonnen haben wir etwa 25 Prozent mehr Störstoffe, insbesondere Restabfälle“, stellt Frank Isaak fest. Es handelt sich um Abfälle, die größer seien als 50 Zentimeter und in der großen Tonne nicht auffallen. „Wir haben große Probleme mit diesen Fehlwürfen. Sie sorgen für Stillstand in der Sortieranlage. Einige Mitarbeiter arbeiten am Band und sortieren zusätzlich mit der Hand, das gelingt aber nicht immer. Wenn wir die hohe Recyclingquote erreichen wollen, müssen die Fehlwürfe sinken“, appelliert Isaak. 

Um auch weiterhin die Qualität der erfassten Wertstoffe zu sichern, wird Umwelt Service Nord GmbH ab Kalenderwoche 27 Stichproben-Kontrollen durchführen. Dabei werden zunächst nur Behälter stehengelassen, wenn bei der Befüllung gravierende Mängel vorliegen. Die Behälter werden in diesem Fall mit einem dafür konzipierten Aufkleber versehen, der auf das Fehlverhalten hinweist. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit bis zur nächsten Abfuhr eine Nachsortierung vorzunehmen oder den Inhalt der Tonne kostenpflichtig als Restmüll entsorgen zu lassen.

Weitere Informationen zur Sammlung von Verpackungen unter

www.gab-umweltservice.de/gelbe-tonne

gelbe tonne kontrolle 01 aufkleber 2

Tonnenaufkleber „Bitte besser Trennen“ für die Stichproben-Kontrolle

gelbe tonne kontrollen 39

Stichprobenkontrollen starten am 29.Juni 2020 im Kreis Pinneberg. Es werden nur Behälter stehengelassen, wenn bei der Befüllung gravierende Mängel vorliegen

 

gelbe tonne sortieranlage 02 anlieferung 16

Die Fehlwürfe nehmen seit dem Systemwechsel auf Tonnensammlung zu. Oft finden sich Spieltunnel oder ganze Zelte in der Gelben Tonne. Das bereitet der Sortierablage und dem Personal große Probleme.