Recyclinghof Tornesch: Mund- und Nasenschutzplicht + bitte halten Sie den Mindestabstand ein + Mehr erfahren

Stand 05.06.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg,
aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Corona Pandemie müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

  • Ab Montag, 04. Mai 2020, gilt auf dem Recyclinghof in Tornesch-Ahrenlohe eine Tragepflicht von einem Mund- und Nasenschutz. Das Betreten des Hofes ohne entsprechenden Mund-Nasenschutz ist nicht erlaubt. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Die Entsorgung bzw. Müllabfuhr im Kreis Pinneberg findet wie gewohnt statt.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Unsere Verwaltung ist weiterhin für Sie da. Aufgrund von Schutzmaßnahmen ist die telefonische Erreichbarkeit unseres Kundenservice aber eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich daher via E-Mail (info@gab-umweltservice.de) an uns.

Wir berichten tagesaktuell über Facebook und Instagram über den neuesten Stand der Entsorgungssituation im Kreis Pinneberg! Wir geben unser Bestes, um die Entsorgungssicherheit trotz dieser schweren Situation aufrecht zu erhalten.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihr Team von GAB Umwelt Service

« zurück

03. Oktober 2020

Wir lieben Recycling

Aufklärungskampagne der GAB für besser Mülltrennung und Klimaschutz

Mülltrennung und Recycling sind ein wichtiger Beitrag der Entsorgungswirtschaft für den Klimaschutz. Unter dem Motto „Wir lieben Recycling“ realisiert GAB Umwelt Service gemeinsam mit sechs weiteren Abfallwirtschaftsbetrieben in Schleswig-Holstein eine Kampagne, die das Ziel verfolgt, Mülltrennung nachhaltig zu verbessern. Neben Fahrzeugplakaten setzt die Kampagne vor allem auf digitale Medien, um Ressourcen zu schonen.

Bei fast allem, was wir tun, fällt Abfall an. Aus Abfall kann jede Menge Neues entstehen, wenn dieser richtig getrennt wird. Aus Bioabfall wird Biokompost und CO₂ -neutrale Energie, aus Altpapier wird Recyclingpapier, aus Altglas werden neue Glasflaschen und aus alten PET-Flaschen werden neue. Im Kreis Pinneberg gibt es Tonnen oder Container für Bio- und Gartenabfälle, Papier, Verpackungen und Glas. Die Restmülltonne ist nur für Stoffe, die nicht wiederverwertet werden können – für den sogenannten „Rest“. Es landen leider immer noch zu viele Stoffe in der Restmülltonne und können somit nicht wiederverwertet werden.

Mülltrennung und Recycling sind ein wichtiger Beitrag der Entsorgungswirtschaft für den Klima- und Umweltschutz. Die Botschaft der Kampagne „Wir lieben Recycling“ lautet: „Dein Müll ist ein Rohstoff – Trennen rockt!“.

Jens Ohde, Geschäftsführer GAB Umwelt Service erläutert: „Es ist wichtig, dass wir nur so viel Müll produzieren, wie es unbedingt nötig ist – dabei kann jeder helfen: Wenn Abfall entsteht, geht es darum, Ressourcen zu recyceln. Hier setzt die Kampagne mit der Botschaft „Trennen rockt!“ an.“ Nur so könne die Kreislaufwirtschaft funktionieren. Recycling und Wiederverwertung seien der Beitrag der GAB zum Klimaschutz und der funktioniere nur mit Hilfe aller Bürger im Kreis betont Ohde.

Die Botschaft „Trennen rockt“ als zentrales Motiv der Kampagne wird vor allem digital ausgespielt, um Ressourcen zu schonen. Im Bereich der sozialen Medien werden die Kanäle Facebook und Instagram von GAB Umwelt Service bedient.

Als Herzstück der Kampagne führt die Kampagnenwebsite www.wir-lieben-recycling.de alle Informationen zusammen. Bürgerinnen und Bürger erhalten hier, neben allgemeinen Fakten zum Thema Recycling, konkrete Trennhinweise für Verpackungen, Bioabfall und Altpapier sowie Hinweise zum Thema E-Schrott.

Auf der GAB-eigenen Landingpage unter www.wir-lieben-recycling.de/gab erhalten Interessierte spezielle Zahlen und Fakten zum Recycling im Kreis Pinneberg.Die Gesichter der Kampagne (ein Barber, ein Müllwerker, eine Sängerin und die Inhaberin eines Tattoo Studios) sind Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft. Realisiert wird die Kampagne von der schweitzer media gmbh aus Kiel, die gemeinsam mit Abfallwirtschaftsbetrieben aus Schleswig-Holstein nach #wirfuerbio die zweite überregionale Umweltkampagne startet.

Das Ziel von GAB Umwelt Service ist die nachhaltige Verwertung von Abfällen jeder Art. Das kann nur gelingen, wenn der Abfall sortenrein getrennt wird und möglichst wenig in der Restmülltonne landet.

Machen Sie mit und trennen Sie richtig, denn Ihr Müll ist ein Rohstoff – Trennen rockt!

Mehr Informationen aus dem Kreis Pinneberg unter www.wir-lieben-recycling.de/gab

 

Alle Informationen zur Kampagne unter www.wir-lieben-recycling.de

https://www.facebook.com/gab.umwelt.service/ | https://www.instagram.com/gab.umwelt.service/