Wir holen Energie aus Ihrem Abfall

Was macht man eigentlich mit Müll, der sich nicht wiederverwerten lässt? Man holt Energie heraus: Wir verbrennen diese Abfallbestandteile in unserem Müllheizkraftwerk (MHKW) und wandeln die im Verbrennungsprozess entstehende Energie mithilfe der Kraft-Wärme-Kopplung in Strom und Wärme um.

Daten und Fakten:

  • Im Müllheizkraftwerk und in der Biokompost-Anlage arbeiten insgesamt 50 Mitarbeiter, davon 24 im Dreischichtsystem 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr
  • Die Maximalkapazität umfasst 80.000 Megagramm Haus- und Sperrmüll sowie Gewerbeabfälle
  • Der Auslegungsheizwert beträgt 9.500 kJ/kg
  • Wir erzeugen 45.000 MWh/a Wärme und 27.000 MWh/a Strom

Bei bis zu 1.000 Grad Celsius verbrennen wir pro Jahr etwa 80.000 Mg (Megagramm bzw. Tonnen) Rest-, Gewerbe- und Sperrmüll im MHKW in Tornesch-Ahrenlohe. Damit erzeugen wir jährlich bis zu 60.000 MWh Wärme und 27.000 MWh Strom.

Unseren Strom nutzen wir über unser firmeneigenes Netz teils für unsere eigenen Anlagen, teils verkaufen wir ihn an der Leipziger Strombörse. Mit unserer Wärmeenergie wiederum können wir ganz Pinneberg mit heißem Wasser versorgen.

Auch die in der Verbrennung anfallenden Reststoffe lassen sich weiter nutzen: Die Schlacke wird beispielsweise auf Deponien als Tragschicht oder im Straßenbau eingesetzt. Der herausgesammelte Schrott kommt bei der Stahlerzeugung zum Einsatz. Und die Filterstäube aus der Rauchgasreinigung dienen als Füllmaterial im Untertagebau.

Die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme wird „Kraft-Wärme-Kopplung“, kurz KWK genannt. Mit dieser Technologie gehört das GAB Müllheizkraftwerk zu den innovativsten Anlagen für die Abfallverwertung. Denn viele Müllverbrennungsanlagen erzeugen ausschließlich Strom, die Wärme entweicht ungenutzt in die Umwelt. Mit unserer KWK-Technologie können wir die Energie, die im Müll steckt, fast vollständig verwerten. Das ist sehr wirtschaftlich und schützt zudem das Klima. Denn mit jeder Tonne Müll, die wir in unserem Heizkraftwerk verbrennen, ersetzen wir rechnerisch 250 Liter Heizöl oder 250 Kubikmeter Erdgas. Zudem zeichnet sich unser Müllheizkraftwerk durch besonders geringe Emissionswerte weit unter den Grenzwerten aus.

Besichtungstermine für Schulklassen

Füllen Sie einfach das folgende Formular aus und vergessen Sie bitte nicht, uns einen Wunsch-Termin zu nennen. Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Klasse in unserem Müllheizkraftwerk begrüßen zu dürfen!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und gemäß Ihren Eingaben ausschließlich zweckgebunden verwendet. Sollte eine Speicherung notwendig sein, so erfolgt diese nach aktuellen Datenschutzbestimmungen.