Recyclinghof Tornesch: Mund- und Nasenschutzplicht + bitte halten Sie den Mindestabstand ein + Mehr erfahren

Stand 05.06.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg,
aufgrund der zunehmenden Auswirkungen der Corona Pandemie müssen auch wir Maßnahmen ergreifen, die wir mit Ihnen teilen möchten.

  • Ab Montag, 04. Mai 2020, gilt auf dem Recyclinghof in Tornesch-Ahrenlohe eine Tragepflicht von einem Mund- und Nasenschutz. Das Betreten des Hofes ohne entsprechenden Mund-Nasenschutz ist nicht erlaubt. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Die Entsorgung bzw. Müllabfuhr im Kreis Pinneberg findet wie gewohnt statt.
  • Alle Veranstaltungen und Führungen sind bis auf weiteres abgesagt.
  • Unsere Verwaltung ist weiterhin für Sie da. Aufgrund von Schutzmaßnahmen ist die telefonische Erreichbarkeit unseres Kundenservice aber eingeschränkt. Bitte wenden Sie sich daher via E-Mail (info@gab-umweltservice.de) an uns.

Wir berichten tagesaktuell über Facebook und Instagram über den neuesten Stand der Entsorgungssituation im Kreis Pinneberg! Wir geben unser Bestes, um die Entsorgungssicherheit trotz dieser schweren Situation aufrecht zu erhalten.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihr Team von GAB Umwelt Service

Bioabfallbehandlung im Kreis Pinneberg

Umweltschutz beginnt schon in den eigenen vier Wänden, genauer gesagt in der Küche. Bioabfall ist eine wertvolle Ressource, die in Gas und Strom umgewandelt werden kann und aus der hochwertiger Kompost wird.

Kreislauf Bioabfall GAB2

 Daten und Fakten:

  • ca. 3.360 MWh Biostrom / Jahr
  • ca. 7.700 Tonnen Kompost

 

Mit über 80% ist der Anschlussgrad der Grundstücke an die Biomüll-Sammlung im Kreis Pinneberg erfreulich hoch. Eingesammelt werden rd. 30.000 Tonnen Biomüll pro Jahr. Die Menge kann aber auch noch weiter steigen. Denn Klima- und Ressourcenschutz beginnt schon in den eigenen vier Wänden. Genauer gesagt in der Küche. Biomüll ist ein wertvoller Rohstoff, der in unserer Vergärungsanlage in Gas und Strom (ca. 3.360 MWh im Jahr) umgewandelt wird und aus dem anschließend auch noch ca. 7.700 Tonnen hochwertiger Kompost werden. Der Kompost wird im gesamten Süden Schleswig-Holsteins als landwirtschaftlicher Dünger - mehr und mehr auch im Ökolandbau - eingesetzt. Er verbessert den Humusgehalt und die wertvollen Funktionen unserer Böden.

Und warum ist das gut?

Die richtige Getrenntsammlung von Bioabfällen und der Einsatz von Kompost sind ein wesentlicher Faktor, wenn es um die Reduktion des CO₂-Ausstoßes geht.

 

Ihr Bioabfall wird in unseren Bioabfallbehandlungsanlagen zu Biostrom und hochwertigem Kompost

Am Standort der GAB in Tornesch werden jährlich über 30.000 Tonnen Bioabfall aus dem Kreis Pinneberg in bis zu 3.360 MWh Biostrom verwandelt. Damit versorgen wir ca. 800 4-Personen-Haushalte ganzjährig mit Biostrom.

Erfahren Sie mehr zur Vergärungsanlage »

Vergaerung 1

 

Der aus dem Bioabfall (Küchen- und Gartenabfall) hergestellte hochwertige Biokompost stabilisiert und verbessert den Humusgehalt und die wertvollen Funktionen unserer landwirtschaftlichen Böden.

Mehr Informationen zur Kompostierungsanlage »

IMG 4169